DANKE

DANKE

Für den Sonntag, 27. März, dürfen wir „Danke“ sagen.

Zum zweiten Mal gab es bei uns Fastensuppe. Viele Menschen aus unserer Gemeinde kochten Suppe und füllten sie in Gläser, die wir gegen eine freiwillige Spende weitergaben. Ebenso machten wir es mit Kuchen. Alle Einnahmen gingen zu 100% an Brot für die Welt. In der Fastenzeit bewusst teilen mit denen, die auf Hilfe angewiesen sind.

Unsere Jungschar hatte auch einen Stand an diesem Sonntag. Die Kinder, betroffen vom Krieg in der Ukraine, haben in der letzten Jungscharstunde Ostergeschenke gebastelt und diese zugunsten der Diakonie-Flüchtlingshilfe verkauft.

An diesem Sonntag konnten wir weitergeben:
€ 872,50 für Brot für die Welt
€ 229,30 zugunsten der Diakonie Flüchtlingshilfe