Dankeschön für die Gaben für Flüchtlingskinder

Dankeschön für die Gaben für Flüchtlingskinder

Am 19. November gab es in unserer Kirche wieder das Martinsfest und den Laternenumzug des Babytreffs. Heuer nahmen über 100 Personen, Eltern, Kinder, Großeltern, daran teil.

Elisabeth erzählte die Geschichte von Martin, der ein Soldat war, der ein gutes Herz hatte. Mit seinem Schwert zerteilte er seinen Mantel, um die eine Hälfte einem armen Bettler zu geben.

Aber auch unsere Mitfeiernden teilten. Wir hatten im Vorfeld dazu aufgerufen, Windeln, Schnuller, Saftpäckchen und Babynahrung zu sammeln. Auf dem obigen Bild ist zu sehen, wie viel zusammen gekommen ist. All diese Sachen werden am Salzburger Bahnhof dringend für die Versorgung der durchreisenden Flüchtlingskinder benötigt. Wir werden sie persönlich dort abgeben.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch Tee und Punsch und ein paar Kleinigkeiten zu essen, organisiert vom Babytreff.

Allen Mitarbeiterinnen und allen Spendern und Spenderinnen ein ganz, ganz großes Dankeschön!