Die Taufe

Die Taufe

Die Taufe ist die grundlegende kirchliche Handlung, durch die die Getauften zu “Gliedern am Leib Christi” werden und ihre Mitgliedschaft in der Kirche begründen. Die Taufe kann in einem eigenen Taufgottesdienst abgehalten werden. Seit längerer Zeit ist es ein Anliegen, Tauffeiern wieder stärker in die Gemeindegottesdienste zu integrieren. So kommt die Aufnahme des Täuflings in die Gemeinde in besonderer Weise zum Ausdruck.

Für die Taufe eines Kindes werden Patinnen oder Paten berufen. Aber auch in jedem anderen Lebensalter kann ein Mensch getauft werden. Der Taufe geht dann eine Taufvorbereitung voraus. In einigen Fällen geschieht die Taufe im Zusammenhang mit der Konfirmation. Die Anmeldung zur Taufe geschieht in Ihrem Pfarramt.

Taufsprüche finden Sie beispielsweise unter www.taufspruch.de
Die dort angebotene Datenbank kann Ihnen dabei helfen, einen geeigneten Bibelspruch für die Taufe Ihres Kindes bzw. für Ihre eigene Taufe zu finden.

Fragen und Antworten zur Taufe

Was muss ich tun, um mein Kind in der Rosenau taufen zu lassen?
In der Regel folgendes: Sie nehmen Kontakt mit mir, Pfarrer Fraiss, auf. Ich werde dann ungefähr ein Monat vor der Taufe bei Ihnen zu Hause vorbei schauen und die Bedeutung der Taufe sowie den Taufablauf mit Ihnen besprechen.

Muss der Taufpate Evangelisch sein?
Der Taufpate soll das Kind auf seinem Lebensweg und auf seinem Glaubensweg begleiten, deshalb ist die Voraussetzung für das Patenamt das Bekenntnis zum christlichen Glauben. Es können also auch Katholiken und Angehörige anderer, christlicher Konfessionen das Patenamt übernehmen. Ausgeschlossen sind Personen ohne religiöses Bekenntnis und Angehörige anderer Religionen. Evangelische Taufpaten müssen konfirmiert sein.
(Ist der Taufpate nicht evangelisch muss zumindest ein Elternteil evangelisch sein)

Kostet die Taufe etwas?
Jesus Christus hat gesagt: „Gehet hin und machet zu Jüngern alle Menschen und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ Wir sind der Überzeugung, dass wir für etwas, das Jesus geboten hat, kein Geld verlangen können.
Kosten bei der Taufe entstehen nur, wenn Sie z.B. Musiker engagieren.

Kann ich mein Kind auch in einer anderen Kirche als der Rosenau taufen lassen?
Ja, das ist natürlich möglich, so sie einen Pfarrer finden, der diese Taufe macht. Wollen Sie die Taufe mit mir, Pfarrer Fraiss, außerhalb unseres Gemeindegebietes machen, müssen wir uns dazu besprechen. In diesen Fall werden wir Sie ersuchen, das anfallende Kilometergeld zu übernehmen.

Ich gehöre nicht zur Pfarrgemeinde Lenzing-Kammer (Rosenau), möchte mein Kind aber hier taufen lassen. Geht das?
Das geht auf jeden Fall, wenn der für sie zuständige Pfarrer die Taufe macht. Sollten Sie nicht zu unserer Pfarrgemeinde gehören, aber mich als Taufpfarrer wünschen, werde ich Sie im Normalfall ersuchen, sich an ihren Pfarrer zu wenden, weil ich mit gemeindeeigenen Amtshandlungen sehr ausgelastet bin.