Luftballon mit Martin Luther

„Hallo Luther!“ – Reformationstag einmal anders

Auch heuer wieder – am 31. Oktober gibt es in der Rosenau die Aktion „Hallo Luther“! Die Kinder werden im Religionsunterricht darüber informiert. Hier, zur Einstimmung, ein Bericht von unserer Religionslehrerin Lieselotte Pitter aus einem der letzten Jahre:

Ich habe im Religionsunterricht Einladungen ausgeteilt und war überrascht von der Fülle der Anmeldungen: etwa 25 Kinder und 13 Erwachsene (Eltern und Großeltern) sind am Reformationstag in die Kirche gekommen.

Nach einer kurzen Erklärung zur Bedeutung dieses evangelischen Feiertages haben wir uns in 6 Gruppen aufgeteilt. Ausgestattet mit einem Korb voll Luther-Bonbons und Luther-Keksen, mit Luther-Luftballons als Erkennungszeichen gingen die Gruppen los, jeweils in die Straßen, die auf einer Straßenkarte markiert waren. Die Kinder haben an Haustüren geklingelt, den Leuten Kekse, Bonbons und eine Karte mit Luther-Rose und Erklärung zum 31. Oktober geschenkt. Die Überraschung war auf beiden Seiten groß: die Leute waren verwundert, dass sie etwas geschenkt bekamen und die Kinder nicht „um Süßigkeiten betteln“ wollten – die Kinder haben sich gefreut, wenn sie trotzdem auch Süßigkeiten bekamen, als Tausch sozusagen. Manche Leute haben auch Geld gespendet, als sie hörten, dass die Kinder von der Pfarrgemeinde aus unterwegs sind.

Um 17 Uhr haben die Glocken geläutet. Das war für alle Gruppen das Zeichen, dass sie wieder zurück zur Kirche kommen sollen. Dort gab es Striezel und Tee zum Aufwärmen. Alle Süßigkeiten und Geldspenden wurden in den Altarraum gebracht. Das Geld wird in der Pfarrgemeinde für die Arbeit mit Kindern verwendet. Die Süßigkeiten haben die Kinder im Anschluss untereinander verteilt – und verspeist!

Mit einer kindgerechten Andacht haben wir die Aktion „Hallo Luther“ ausklingen lassen. Die wichtigste Botschaft dabei, die heute genauso gilt wie zu Martin Luthers Zeit: „Gott liebt dich, wie du bist! Du musst keine Bedingungen erfüllen. Du darfst zu ihm kommen und zu ihm Vater sagen, Vater unser im Himmel!“

Herzlichen Dank an Sigrid Mayerhofer-Kindl, die mich bei der Planung und Durchführung unterstützt hat; an Erich Steinwendner, der fotografiert und die Fotos zur Verfügung gestellt hat; an alle, die spontan mitgeholfen haben – und vor allem an alle, die den Kindern freundlich die Türen geöffnet haben.

Vielleicht treffen wir uns ja nächstes Jahr wieder bei „Hallo Luther“!

Text: Lotte Pitter; Fotos: Erich Steinwendner