Unsere Küsterin hat den Blumenschmuck in der Form unseres Evang. Kreuzes gestaltet.

Kirchweihfest 60 Jahre Gnadenkirche

Am 27. Oktober 2019 hatten wir Grund zu feiern: Unsere geliebte Gnadenkirche wurde 60 Jahre jung. Sie ist immer noch eine Jugendliche im Vergleich zu anderen Kirchenbauten.

Im Gottesdienst erklärte Pfarrer Fraiss der Gemeinde die Bedeutung des Altarfensters, das 1988 eingebaut worden war. In einem Moment der Stille waren die Mitfeiernden eingeladen, 60 in der Kirche verteilte Kerzen, symbolisch für jedes Jahr seit der Weihe, zum Taufbecken zu tragen. Auch Bürgermeister Reiter trug eine Kerze nach vorne.

Dabei erinnerte Pfarrer Fraiss an einige Ereignisse aus all diesen Jahren:

  • an das Jahr 1959 als voller Freude und Zuversicht diese Kirche geweiht wurde.
  • an das Jahr 1962 als wir die meisten Konfirmanden hatten, nämlich 37.
  • nochmals an das Jahr 1962 als eine schwedische Pfarrgemeinde für uns gesammelt hatte, damit wir eine zweite Glocke erklingen lassen konnten.
  • an das Jahr 1968 als wir uns über 36 Taufen freuten.
  • an das Jahr 1977 als Pfarrer Petri in sein Amt eingeführt wurde.
  • an das Jahr 1982 als erstmals Frauen in unser Presbyterium einzogen, nämlich Susanne Schuster und Elfriede Janusch.
  • an das Jahr 1983 als erstmals die dritte unserer Glocken erklang, vom Frauenkreis gespendet.
  • an das Jahr 1988 als unser Altarfenster eingebaut wurde.
  • an das Jahr 1997, als wir in dieser Kirche das Begräbnis von Pfr. Schuster hielten im Vertrauen auf die Auferstehung.

Fotos: Andreas Pitter