Die Konfirmation

Die Konfirmation

Konfirmandenunterricht und Konfirmandenarbeit haben das Ziel, die Jugendlichen in einer ihnen gemäßen Art mit den zentralen Aussagen des christlichen Glaubens und dem Leben der Gemeinde vertraut zu machen und ihnen zu helfen, in eigener Verantwortung als Christen zu leben.

Wie kann ich mein Kind zur Konfirmation anmelden?
Die Anmeldung erfolgt bei uns mit einem Familiengottesdienst im Oktober. Im Anschluss an diesen Gottesdienst werden die Konfirmanden und deren Eltern zur Anmeldung und zur Vorbesprechung gebeten.

Wie alt muss mein Kind sein, um sich konfirmieren zu lassen?
In unserem Konfirmandenkurs kommen die Schüler und Schülerinnen der 8. Schulstufe. Ältere Kinder können jederzeit teilnehmen. Schüler der 3. Klasse Hauptschule und Gymnasium können nur in Ausnahmefällen teilnehmen, das bitte mit Pfr. Fraiss besprechen.
Der Besuch des Religionsunterrichts ist Voraussetzung für den Konfirmandenkurs!

Mein Kind hat noch keine Einladung zur Konfirmation erhalten?
Wir schicken Ende September die Einladungen an die zukünftigen Konfirmanden aus. Es kann allerdings passieren, dass wir jemanden übersehen. In diesem Fall bitte einfach zum Anmeldungsgottesdienst kommen.

Wann ist Konfirmation?
Die Konfirmation findet in unserer Pfarrgemeinde traditionell am Sonntag vor Christi Himmelfahrt statt. Allerdings gab es in den letzten Jahren aufgrund von Schullandwochen immer wieder Abweichungen von diesem Termin.
Die Termine für den gesamten Konfirmandenkurs werden, sobald sie vorliegen, auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Wann ist Konfirmandenkurs?
Die Kurse sind in etwa alle zwei Wochen, abwechselnd an einem Freitagnachmittag und einem Sonntag nach dem Gottesdienst bis 12 Uhr.
Hinzu kommt im Herbst ein Tagesausflug zur Diakonie nach Gallneukirchen und im Frühjahr eine mehrtätige Konfirmandenfreizeit nach Schloss Klaus.

Dürfen wir während der Konfirmation fotografieren oder filmen?
Bei uns wird eine Person zum Fotografieren eingeteilt, um unnötige Unruhe zu vermeiden. Natürlich besteht die Möglichkeit nach dem Gottesdienst noch Bilder zu machen.

Ist der Unterricht in einer anderen Pfarrgemeinde möglich?
Zunächst einmal sollten Sie davon ausgehen, dass Ihr Kind in der vorgeschriebenen Pfarrgemeinde zur Konfirmandenstunde geht. Nach Rücksprache mit den beteiligten Pfarrern ist aber auch ein Besuch in einer anderen Gemeinde möglich.

Kann mein Kind zum Konfirmandenkurs gehen, ohne getauft zu sein?
Ja. Ihr Kind nimmt an der Konfirmandenstunde teil und wird meist kurz vor der Konfirmation getauft.

Mein Kind ist nicht getauft. Kann es konfirmiert werden?
Nein. Um konfirmiert zu werden, muss Ihr Kind getauft sein. Das geschieht meist kurz vor der Konfirmation.

Was soll man zur Konfirmation schenken?
Am weitesten verbreitet ist es, Geld zu schenken. Die Jugendlichen können sich später davon kaufen, was sie möchten. Aber auch ein Buch, ein Schmuckstück oder eine CD ist möglich. Besser noch: Sie lassen sich etwas ganz Persönliches oder Einmaliges einfallen.

Welche Rechte erhält man durch die Konfirmation?
Mit der Konfirmation wird u.a. das Recht zugesprochen, Pate zu werden, eine Nottaufe vorzunehmen und als Erwachsener an kirchlichen Wahlen teilzunehmen oder in kirchliche Ehrenämter gewählt zu werden.