Krankenhaus-Seelsorge

Krankenhaus-Seelsorge

ATEM HOLEN DER SEELE

In einem Krankenhaus wird sehr viel getan. Untertags herrscht auf den Gängen geschäftiges Treiben. Auch die PatientInnen haben Untersuchungen, Therapien, Infusionen und sind viel unterwegs. Die Zeit aller Menschen im Krankenhaus ist ausgefüllt.

In unserer Krankenhauskapelle aber herrschen Ruhe und Stille. Sie ist im Erdgeschoss genau in der Mitte des Klinikums gebaut. Gar nicht so wenige Menschen kehren da ein und verweilen: in der Ruhe, im Gebet und im Innehalten. Im wahrsten Sinn des Wortes möchten sie oft nur „Durchschnaufen“, Klarheit gewinnen, Gott suchen und finden. Die helle Glaswand taucht den Raum in freundliches, klares Licht. Es tut gut, auch mit PatientInnen darinnen zu verweilen. In unseren Gottesdiensten ist diese gute Atmosphäre spürbar. Worte sind nicht immer das Wichtigste, im Schweigen und Innehalten kann viel geschehen.

Uns heutigen Menschen tut die Stille und das Schweigen sehr gut. Wenn wir jetzt wieder auf das Christfest zugehen, dann wird uns nahe gebracht, dass „Immanuel“, d.h. der „Gott mit uns“ uns umgibt. Wir sind nicht allein. Wir haben eine ewige Bestimmung. Uns gilt eine gute Botschaft, wie es uns gerade auch gehen mag.

Das ist der Grund, warum wir auch immer wieder einladen zu gemeinsamen Gottesdiensten und Gebeten:

Evangelische Krankenhausseelsorge Salzkammergut

Evangelische Krankenhausseelsorge Salzkammergut

Jeden Freitag um 12.30 Uhr: Ökumenisches Mittagsgebet
Evangelischer Gottesdienst: Jeden 2. Dienstag im Monat um 19.15 Uhr (alle anderen Dienstage ist kath. Gottesdienst, sowie auch an jedem Sonntagabend zur selben Zeit)
Nützen sie dieses Angebot zur Stille und gemeinsamem Beten. Wir laden herzlich dazu ein!

Pfr. Hans Hubmer