Wenn die Kinder mit den Sternen um die Wette leuchten

Wenn die Kinder mit den Sternen um die Wette leuchten

Es ist schwer zu sagen, wer aufgeregter war. Die Kinder, die andächtig mit ihren selbstgebastelten Laternen durch die Gänge der Pfarrkirche in der Rosenau stiefelten, oder deren Familien und Freunde, die sie dabei beobachteten, teils mit glasigen Augen. Für einige war es das erste Mal, dass sie selbst im Rampen- bzw. Kerzenlicht standen. Andere stimmten „Ich gehe mit meiner Laterne“ heuer zum letzten Mal als Kindergartenkind an. Und die Erstklässler, die eigene Einladungen erhalten hatten, waren dieses Jahr als „Ehrengäste“ dabei.

Musikalisch begleitet von Carina und Wolfgang Zilles leuchteten uns die Kinder den Weg zum Kindergarten, wo wir weiterfeierten. Zur Stärkung gab es Brötchen und Lebkuchen, den die Kinder gemeinsam mit einigen Müttern gebacken und verziert hatten. So war jedes Stück ein Unikat und doppelt so lecker. Den Glühwein und den Kinderpunsch tranken wir aus selbst mitgebrachten Häferln, um unnötigen Müll zu vermeiden. Und nachdem die Laternen abgestellt und die Kerzen ausgeblasen waren, spielten die Mädchen und Buben noch lange und ausgelassen im Garten weiter.

Kim Kopacka für den Evang. Kindergarten